Geschützter Bereich
Innerhalb der Website suchen
Startseite
Ueber mich
Dresden
Gedichte
Mein Hund der an meiner Seite lebt
Die Menschen
Mahnruf an die Menschen
Vom Sinn des Lebens
Abschied...
Der Vater
Die Eltern
Urgroszmutter
Warum hast du mich verlassen
Schicksalsschlaege
Lebenszeit
Die Zeit
Der neue Tag
Der Geburtstag
Das Morgen
Abendgedanken
Dein Hund
Mein Hund
Der alte Weihnachtsmann
Weihnachten
Macht der Liebe
Die Liebe
Der Waldsee
Die Rose
Die Sonnenblume
Der Ruelpser
Die Igelfamilie
Die Made
Das Klosett
Hund
Katzen
Gedenkseite
Geschenke
Gaestebuch
Links
Impressum

 

Gedichte
Kontaktformular

Der Waldsee

Still wandere ich durch Busch und Wald doch ploetzlich denke ich kurz Halt,
ich glaube es kaum was ich da seh, vor mir erstreckt sich ein herrlicher See.
Er liegt vor mir so klar und kalt und ist umgeben von Straeuchern und Wald.
Ist dieser Ort himmlisch so denke ich still,weil ich den Anblick geniessen will.

So gibt es sie also tatsaechlich noch diese seltenen herrlichen Stellen,
wo sich Mensch und Natur in Harmonie und Eintracht zusammen gesellen.
Ich versank still in meinen Gedanken und es verging wie rasend die Zeit,
und ploetzlich erschrak ich, dennwie schnell war es wieder einmal soweit;
ich dachte nicht darann wie schnell die Zeit doch wirklich verrinnt,
als aus der Ferne die Glocke unseres Kirchturmes hell erklingt.

Ich eile rasch nach Hause, doch dieser Anblick war schau
drum zum Waldsee komme ich wieder das weis ich genau;
hier finde ich Ruhe, hier gilt kein Kummer und kein Schmerz,
der Waldsee bringt tiefen Frieden fuer Seele Koerper und Herz.